Sie sind hier » Bildung & Kultur » Museum

Rüthener Museumsstube

Außenansicht der Rüthener Museumsstuben

Beschreibung:

Die „Rüthener Museumsstube“ an der Hachtorstraße in Rüthen wurden im Mai 2005 vom Heimatverein Rüthen e. V. im renovierten Fachwerkanbau einer früheren Brauerei eröffnet. Die galerieartige Einrichtung zeigt auf einer Ausstellungsfläche von ca. 100 qm zahlreiche verschiedene Objekte zu thematischen Schwerpunkten der Geschichte der Stadt und des Rüthener Raumes.

Im Eingangsbereich sind neben Exponaten der sei 1711 in Rüthen bestehenden Schreiner- und Zimmermannszunft (älteste noch existierende Zunft ihrer Art in Deutschland) auch wechselnde Sonderausstellungen zu sehen.

Wesentliche Bestandteile der Museumsstube sind Fossilien, archäologische Fundstücke und seltene Mineralien aus dem Rüthener Raum. Ein weiterer Schwerpunkt der Präsentationen ist die Entwicklung der örtlichen Elektrifizierung gewidmet. Ausgestellt sind dazu u. a. Bilder, Handwerkszeug, Installationsmaterial und alte Elektrogeräte. Im einem weiteren Bereich des Hauses befindet sich ein Besprechungs- und Schulungsraum, dem vor allem die restaurierten neuromanischen und –gotischen Relikte eines historischen Rüthener Chorgestühls seine inspirierende Atmosphäre verleihen.

Öffnungszeiten:

jeweils von 15:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt:

Erwachsene 1,00 €, Kinder 0,50 €

Die Besichtigung ist auch nach Vereinbarung (Tel.: 02952/2397 oder 3122) möglich.

[mehr] 

Rüthener Einträge im Kulturatlas Westfalen